OPEN ROLE Queertangomarathon Okt. 2017

Open Role & Queertangomarathon
27. - 29. Oktober 2017

Was wird passieren?

Auf zum Open-Role- & Queer-Tango-Herbstmarathon in die Proitzer Mühle, bevor uns der Winterspeck unbeweglich macht!

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 wollen wir wieder mit Euch und dem Herbstwind um die Wette tanzen und schauen, wer den längeren Atem hat. Auf dem schönsten Tanzboden, der die Füße niemals müde macht, wollen wir in jeder beliebigen Rolle miteinander tanzen.

Wir freuen uns, dass wir  Theresa Faus begrüßen können, die mit ihren harmonischen und musikalischen Zusammenstellungen zum Tanz aufspielen wird.

 Workshops (3 x 1,5h) 
Die Molinete auseinander genommen und vorwärts und rückwärts gedreht. 
Wo sind die Stolpersteine links- und rechtsrum, v. a. auch für RollenwechslerInnen, AnfängerInnen und ALLE, die sich mehr Sicherheit auf der Tanzfläche wünschen.
Intensiv widmen wir uns der Tanztechnik des Pivots und der Zusammensetzung der Molinete, so daß diese mit mehr Sichrheit  und auf engem Raum sowie in weiter und enger Umarmung getanzt werden kann. 
Navigation in der Milonga.
Wir untersuchen unterschiedliche Ein- und Ausgänge der Molinete. Technik für Führende und Folgende.

Zeit zum Üben und Fragen ist im Anschluss eingeplant :))

Der riesige Tanzsaal bietet so viel Platz, dass mensch endlich mal alles probieren kann, was mensch schon immer tanzen wollte.

Und schließlich kann nicht genug betont werden, dass die Proitzer Mühle die besten Köchinnen und das einfallsreichste und leckerste Essen der Welt bietet. Wir werden also schlemmen, was das Zeug hält!

Dazu gibt`s  Massagen, Saunieren, Abkühlung im Teich, Spaziergänge im schönen Wendland usw...
Wie ist der Plan?

Anreise ist in der Proitzer Mühle am 

Freitag, 27.10.2017 ab 14 Uhr.
Kaffee/Tee und Kuchen stehen bereit.
Der erste Workshop startet um 16.00 (bis 17.30 Uhr);
Abendbuffet ab 19 Uhr 
Milonga 18 - 6 Uhr (Sa.)
24.00 Uhr Mitternachtssüppchen

Samstag, 28.10.2017
Frühstücksbuffet ab 9.00 Uhr
Workshop 10.00 - 11.30 Uhr
Praktika 11.30 - 13.00 Uhr
Mittagsbuffet ab 13.00 Uhr
Milonga 14.00 - 6.00 Uhr (So.)
Abendbuffet ab 19 Uhr
Mitternachtssüppchen 

Sonntag, 29.10.2017
Frühstücksbuffet ab 9.00
Workshop 10.00 - 11.30 Uhr
Praktika 11.30 - 13.00 Uhr
Mittagsbuffet 13.00 - 14.00 Uhr
Abschlussmilonga und Kaffee und Kuchen bis 18.00 Uhr

Traurig aber wahr, es fehlt noch die ABREISE


Buchungsablauf:

Nachdem Ihr Euch für Eure Teilnahme und Euren Luxusfaktor entschieden habt, füllt Ihr unser Buchungsformular aus und wir ordnen Eure Zimmerwünsche entsprechend nach dem Eingang der Buchungen ein. Ihr erhaltet eine Mail mit den Zahlungsmodalitäten und nach dem Zahlungseingang ist Eure Buchung verbindlich.

 


Wieviel kostet`s?

Ihr könnt zwischen drei verschiedenen Paketen entscheiden, deren Unterschied im Luxusfaktor liegt.

1. Marathon, Praktika, Vollpension und kostenlose Übernachtung im Schlafsaal
(Matratzen vorhanden, Schlafsack, Laken, Decken, Kissen mitbringen, alternativ selbst gesuchte Unterkunft wird im Preis nicht berücksichtigt), Nutzung von Duschen inklusive, unlimited gekühltes Wasser mit oder ohne Sprudel, Tee, Kaffee und die täglichen Menues und Buffets)

135,00 Euro

2. Marathon, Praktika, leckere Vollpension (alle Buffets und Menues, unlimited gekühltes Wasser mit und ohne Sprudel, Tee, Kaffee) 

135,00 Euro
zuzüglich
30,00 Euro p.P.
für Übernachtung im Doppelzimmer 
(d.h. 15,00 Euro pro Nacht und Person und mit einer 2. Person im Zimmer!, Vergabe erfolgt nach Wunschpartner oder nach Anmelde-Eingang, d.h. die Zimmer mit eigenem Bad gehen zuerst raus, evtl. teilt mensch sich ein Bad mit ein bis zwei anderen Zimmern, Bettzeug bitte mitbringen)

3. Marathon, Praktika, Vollpension  (alle Buffets und Menues, unlimited gekühltes Wasser mit und ohne Sprudel, Tee, Kaffee)

135,00 Euro
zuzüglich
66,00 Euro
 für Übernachtung im Einzelzimmer 
(Bettwäsche bitte mitbringen)

4. 3 mal Workshop 1,5 h 
30,00 Euro





Wir freuen uns auf folgende DJanes
Theresa Faus
Know How von den feinen Dingen
Theresa Faus liebt das Leben und die Musik. 
Und wer sie erlebt hat, weiß, dass echte Kostbarkeiten und Perlen der klassischen Tangomusik zu ihrem Repertoire gehören, voll feiner Musikalität, endlos hörbar und tanzbar. 
Share by: