Über mich

Über mich

 "Wer spazieren gehen kann, kann auch Tango tanzen!"
Bis ich diesen Satz hörte, fand ich Tanzen immer schrecklich. 

Der Tango faszinierte mich - Spazieren Gehen kann ich - also sollte es doch möglich sein Tango tanzen zu lernen.

Seither tanze ich voller Begeisterung Tango rund um die Uhr.
Bei dem Gedanken daran, pausenlos zu tanzen, leuchten meine Augen und die Füße wollen loslegen - Tango, Vals, Milonga und auch die alten Foxtrots von Rodriguez.
Ich liebe den Wechsel von Führen und Folgen und freue mich, immer mehr TanzpartnerInnen zu finden, die das Spiel des Open-Role-Tango auch fasziniert.
Das Unkonventionelle des Queeren Tangos, die Erweiterung in beiden Rollen tanzen zu können - die Freude auf diese Weise immer und überall TanzpartnerInnen zu begegnen, motiviert mich den Queer-Tango-Tango-Marathon zu organisieren.
Ich freue mich auf euch!
Share by: